Unsere über die Jahre hinweg gute und intensive Zusammenarbeit mit der Schenkendorfschule hat seit dem Schuljahr 2014/2015 ein neues Format: Schülerinnen und Schülern mit Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot im Sinne der Förderschule werden in den Grundschulklassen unterrichtet. Sie werden dort individuell unterstützt und gefördert. So erstellt der Sonderpädagoge, der in der jeweiligen Grundschulklasse tätig ist, ggf. für diese SchülerInnen spezielles Lernmaterial. Dieses ist ghttp://www.ars.fr.schule-bw.de/cms/images/logos/schenkendorfschule_logo.jpgenau auf die Kompetenzen des jeweiligen Kindes abgestimmt. Die Erarbeitung der teilweise individuellen Lerninhalte erfolgt oft, indem eine Lehrkraft mit einer kleinen Schülergruppe im Nebenraum o.ä. die neuen Inhalte übt. Üblich sind auch sehr individuelle Erklärungen im Rahmen von offenen Arbeitsphasen - wie beispielsweise der Wochen- oder Lernplanarbeit.  Die Kinder arbeiten sowohl im Klassenunterricht mit, als auch mit ihren individuellen Lernmaterialien.

Grundlage für diese Unterstützung ist in der Regel ein festgestellter Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot im Sinne der Förderschule.