Auf Grundlage des Schulverbunds von Grundschule und Sonderpädagogischem Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklungbeschulen wir seit 2009 alle Schüler mit Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung voll inklusiv. Alle Schüler, Grundschüler und Schüler mit Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot, haben als Klassenlehrer eine Grundschullehrkraft. In allen Klassen wird diese von einer Sonderpädagoge unterstützt, die gemeinsam für die Umsetzung der sonderpädagogischen Bildungsangebote verantwortlich sind.

Für Schüler mit einem besonders hohen Förderbedarf gibt es besondere Angebot, die nicht im Klassenrahmen stattfinden. Es gilt jedoch immer, dass alle Schüler den Großteil des Unterrichts gemeinsam mit allen Schüler ihrer Klasse verbringen.

Seit 2012 beschulen wir auch Schüler mit besonderem Förderbedarf im Bereich der deutschen Sprache voll inklusiv. Das Konzept der Vorbereitungsklasse wird im Rahmen der Sprachförderkonzeption an der Adolf-Reichwein-Schule als Zusatzangebot für Schüler aller Klassen angeboten, die einen Bedarf in diesem Bereich haben. So erhalten auch diese Schüler mit nur wenig Deutschkenntnissen von Beginn Ihrer Schulzeit an der Adolf-Reichwein-Schule ein Sprachbad in ihrer Grundschulklasse und werden nicht in einer separaten Klasse unterrichtet.

Im Jahr 2013 hat die Adolf-Reichwein-Schule die Kooperation mit der Schenkendorfschule intensiviert und entwickelt nun auch für Schüler mit einem Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot mit dem Förderschwerpunkt Lernen eine Konzeption zur inklusiven Beschulung. Auch diese Schüler erhalten besondere Förderung durch Sonderpädagogen und besuchen überwiegend den Unterricht ihrer Grundschulklasse und arbeiten doch mit oder nach individuellen Lernplänen.

Wir sind bemüht, auf diese oder ähnliche Weise auch Schülern mit anderen Schwierigkeiten ein Lernangebot an unserer Schule zu machen. Nicht immer gelingt es uns dabei, dem Bedarf einen passenden Rahmen zu geben. Unser Wunsch ist es jedoch, jedem Kind eine Chance in seinem angestammten sozialen Umfeld zu bieten.