Seit dem Schuljahr 2008 / 2009 gibt es an der Adolf-Reichwein-Schule einen Schülerrat. Mitglieder des Schülerrates sind die KlassensprecherInnen der Klassen. Ziel ist es, die SchülerInnen an der Gestaltung des Schullebens teilhaben zu lassen. Die SchülerInnen können ihre Meinung äußern, Probleme erörtern und Wünsche vortragen.

Der Schülerrat hat sich im letzten Schuljahr mit dem Thema ‚Pause‘ auseinandersetzt. Die SchülerInnen haben gemeinsam entschieden, die Spieleausleihe anzumalen. Dies haben die KlassensprecherInnen an zwei Nachmittagen dann auch getan. Im Schülerrat wird regelmäßig in Form von Theatertraining geübt, vor der Klasse zu stehen und seinen MitschülerInnen möglichst selbstsicher etwas mitzuteilen. Auch lernen die SchülerInnen immer wieder neue Pausenspiele kennen.

Zu Beginn eines jeden Schuljahres wählen die Klassen 2 bis 4 jeweils zwei KlassensprecherInnen, die ihre Klasse im Schülerrat vertreten. Die KlassensprecherInnen wiederum wählen zwei SchülersprecherInnen. Diese leiten den Schülerrat. Zwei Lehrkräfte und eine Schulsozialarbeiterin unterstützen sie bei der Vorbereitung und Durchführung.

Der Schülerrat findet alle 4 Wochen an einem Unterrichtsvormittag statt und dauert eine Schulstunde. Ein bis zweimal im Jahr trifft sich der Schülerrat an einem Nachmittag, um gemeinsame Aktionen durchzuführen.

Über die Inhalte, die im Schülerrat besprochen werden, informieren die KlassensprecherInnen ihre MitschülerInnen z.B. im Klassenrat. Ebenso werden Themen, die alle Klassen betreffen, aus dem Klassenrat an den Schülerrat weiter gegeben.

Ansprechpartnerinnen für den Schülerrat sind Frau Stöppler, Frau Harbecke und Frau Lay.