Wir waren die letzten beide Male am Freitag im Abenteuerhof.
Die Fotos erzählen was wir gemacht haben! Die Kinder durften Pfannkuchen am Feuer backen!

Am Montag, 5. November 2018 besuchte Gabi Rolland das Adolf-Reichwein-Bildungshaus. In der Klasse 4d wurde sie von der Klassenlehrerin Frau Wenzel und den Schülerinnen und Schülern herzlich empfangen.

Dass die Adolf-Reichwein-Schule in den letzten Jahren laut Badenova zu den sportlichsten Schulen Freiburgs gehört, das beweisen unsere Schülerinnen und Schüler jedes Jahr auf dem Sportfest badenova bewegt. Alle Kinder unserer Schule sammeln am letzten Freitag vor den Sommerferien im Seepark-Stadion fleißig Punkte an den Sport- und Spielstationen und haben viel Spaß dabei! Soviel Einsatz wird belohnt: regelmäßig bekommt unsere Schule ein Preisgeld und davon werden Sportgeräte für die Turnhalle gekauft. So auch in diesem Jahr und begeistert probieren die Kinder die neuen Geräte aus!

Jeden Mittwoch treffen sich ViertklässlerInnen aus dem Ganztag in der Schulküche unserer Schule zur Koch- und Back-AG. Gemeinsam wird gerührt, geknetet, gebacken und gegessen.

Bereits zum zweiten Mal begleiteten Studentinnen der Pädagogischen Hochschule in Freiburg Schüler und Schülerinnen der Adolf-Reichwein-Schule über das ganze Schuljahr hindurch.

An folgenden Tagen findet im Anschluss an den Unterricht keine Betreuung statt:

  • Montag, 17. Dezember 2018
  • Donnerstag, 28. Februar 2019 (Unterrichtsende 11:11 Uhr)
  • Montag, 22. Juli 2019

Carolina Hüttinger leitet die Schnitz-AG: Die Kinder der 2. Klasse erlernen die Grundtechniken & die damit verbunden Regeln des Schnitzens und vertiefen diese dann in dem Schuljahr. Angelehnt an die Jahreszeiten & Feste wird Schönes geschnitzt (Weihnachtszwerge, Grippenfiguren… ) und mit der „Nassfilzkunst“ eigene Sitzkissen, Steintaschen uä. gefilzt. Auch werden verschiedene Bäume kennengelernt, deren Äste abgesägt und schöne Dinge daraus gemacht.

Wisst ihr, dass früher die bösen Geister und Dämonen große Angst vor bestimmter Musik hatten? Vor langer Zeit haben die Menschen mit den wilden Tieren, Geistern und mit ihren Göttern in einer besonderen Klangsprache gesprochen.

In der Projektwoche im Juli 2018 starteten die Schulsozialarbeiterinnen des Adolf-Reichwein-Bildungshauses das Projekt für Mädchen der 3. Klassen: „Natur in Freiburg kennenlernen undFreundinnen finden“. Ziel des Projektes war es, die Natur in Freiburg zu erkunden und eine Nacht im Zelt zu übernachten.

An den Projekttagen im Juli 2018 haben einige Schüler ein Hörspiel im SWR-Studio aufgenommen. Die Vertonung des Buches "Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat" ist ein gelungenes Beispiel für ein ganzheitliches Sprachförderangebot.