In einer kooperativ organisierten Tagung (MLM - make literacy meaninful, Adolf-Reichwein- Bildungshaus, Pädagogische Hochschule Freiburg und Deutsche Gesellschaft für Lesen und Schreiben), welche sich vor allem an Lehrkräfte, Referendarinnen und Referendare sowie Studierende richtet, sollen verschiedene Themen im Kontext der Heterogenität an Grundschulen aufgegriffen werden. Dabei geht es vor allem um DaZ-Lernende, aber ebenso auch um Kinder mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen im Lesen (und Schreiben). An vielen Beispielen soll zudem der Einsatz digitaler Medien in der Grundschule dargestellt werden. An konkreten Praxisbeispielen wird der produktive Umgang mit Heterogenität nicht nur theoretisch beschrieben, sondern sichtbar.

Wie jedes Jahr im Winter machen interessierte Adolf Reichwein-Schüler und -schülerinnen einen Skikurs am Notschrei. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, dank der erfahrenen Skilehrer des ESV hat auch in diesem Jahr jedes teilnehmende Kind das Skifahren erlernt oder sogar perfektioniert. Zwar gab es am ersten Skitag einen derart heftigen Schneesturm, dass die Skilehrer im Schnee stecken blieben, doch dieser Termin wurde nachgeholt und so konnte die diesjährige Truppe 4mal am Notschrei üben. Die Begeisterung war riesig und wir wurden auch mit schönstem Sonnenschein belohnt!

Lesefieber in der 2b

Am 17.1. 19 hatte die Klasse 2b einen Lesenachmittag, der von den Lesungen der Kinder eingerahmt war. Schon zwei Wochen vorher brach das Lesefieber aus. Überall saßen kleine Gruppen lesender Schüler, auf dem Flur, im Kabuff, im Klassenzimmer. Am 17.1.19 um 16 Uhr trafen sich Eltern, Schüler, Geschwisterkinder, das Team der 2b und Frau Lamay, die für die Bücherei zuständig ist, zunächst vor dem Klassenzimmer der 2b. Die Schüler zündeten ein Feuerwerk von Ideen.