Drucken

In der Projektwoche im Juli 2018 starteten die Schulsozialarbeiterinnen des Adolf-Reichwein-Bildungshauses das Projekt für Mädchen der 3. Klassen: „Natur in Freiburg kennenlernen undFreundinnen finden“. Ziel des Projektes war es, die Natur in Freiburg zu erkunden und eine Nacht im Zelt zu übernachten.


10 Mädchen gingen zu Fuß los, begleitet von den Schulsozialarbeiterinnen immer an der Dreisam entlang. Am Mittag machten die Mädchen ein Feuer nahe der Dreisam und grillten Stockbrot, Würstchen und Haloumi. Voller Abenteuerlust erkundeten sie die nahe Umgebung, kletterten übergroße Steine in der knöcheltiefen Dreisam und entdeckten Vögel und Fische. Am Nachmittag bezogen die Mädchen ihre Zelte und erlebten die Atmosphäre auf dem Campingplatz. Unter freiem Himmel wurde für das Abendessen Gemüse geschnippelt und gekocht. Ein ganzer Tag draußen in der Natur macht ganz schön hungrig und es war sehr behaglich, beieinander zu sitzen und nach vollendeter Arbeit eine leckere Kartoffelsuppe mit Würstchen zu essen. Vor dem Schlafen gehen gab es noch eine kleine Nachtwanderung mit Taschenlampen durch den angrenzenden Wald. Auch wenn es für viele Mädchen das erste Mal war, außerhalb der Familie zu übernachten, schliefen alle zufrieden in ihren Zelten ein.

Mit Freude und Stolz erinnern sich die Mädchen an die Projektwoche zurück, in der sie zahlreiche kleinere und größere Abenteuer erlebt haben.