Drucken

Am letzten Mittwoch und Donnerstag waren Märchenerzähler der besonderen Art bei den Erstklasslern der Adolf-Reichwein-Schule. Es kam nicht, wie sonst, ein Märchenerzähler, es kamen zwei. Sie hatten kein Geräusch mitgebracht wie üblich, sie hatten zwei Sprachen dabei.

Der eine erzählte nämlich auf arabisch, der andere auf deutsch. Nicht etwa so, dass einer das übersetzte, was der andere erzählt hatte. Nein jeder erzählte einen Teil in seiner Sprache des Märchens in seiner Sprache. Zuerst arabisch. Die Kinder saßen mit offenen Mündern. Nur wenige Schüler der Klasse verstehen arabisch. Etwa vier, fünf.  Einige orientierten sich an der ausgeprägten Gestik. Andere staunten nur. Data „übersetzte“ an manchen Stelle eine Geste in ein Wort, murmelte es vor sich hin. Das erzählte Märchen hatte sich wiederholende Teile. So fanden sich einige der Schüler zurecht. Am Ende durften die Kinder die beeindruckensten Bewegungen nachahmen. Sie hatten großen Spaß daran. Ein gelungener Vormittag.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://www.ars.fr.schule-bw.de/images/20131122maerchen