Drucken

„Spielen-Austauschen-Lernen-Achtsam-Miteinander“ lautet das Motto von SALAM und startete am 21.November 2016 an der Adolf-Reichwein-Schule mit einem kleinen Fest: 12 Studentinnen der Pädagogischen Hochschule lernten hier ein für sie ausgesuchtes Kind und seine Eltern näher kennen. Selbstgebackene Waffeln und lustige Spiele machten das gegenseitige „Beschnuppern“ einfach.

9 Monate lang begleiteten die Mentorinnen nun wöchentlich das Kind für 3 Stunden am Nachmittag bei einer Freizeitaktivität. So konnten die 6-bis 10jährigen Kinder mit ihrer „Studentin“ z.B. auf den Münsterturm steigen, schwimmen üben oder im Kino einen schönen Film anschauen, zusammen kochen und lecker essen, einen Fahrradausflug ins Grüne machen oder bei Regenwetter, zuhause basteln und Comics Zeichnen.
Beim Abschlussfest, am 17.Juli, erzählten die Kinder begeistert von ihren Erlebnissen. Die Eltern bedankten sich bei den Studentinnen für ihr großes Engagement. Gab es auch kleine Entwicklungsschritte bei den Kindern zu bestaunen, die wohl in den regelmäßigen und zuverlässigen Kontakten erst so richtig reifen konnten.
SALAM wird auch im Schuljahr 2017/2018 an der Adolf-Reichwein-Schule durchgeführt. Falls Sie Eltern der ARS sind und Interesse an dem Programm haben, dann melden Sie sich bitte bei der Schulsozialarbeiterin, Tatjana Köngeter, Tel. 201-7223.
Das Programm ist eine Kooperation zwischen der Pädagogischen Hochschule, der Universität Freiburg, der Stadt Freiburg und den Grundschulen. Wir bedanken uns herzlich bei Frau Wenzler-Cremer von der Pädagogischen Hochschule für Ihren großen Einsatz, die Adolf-Reichwein-Schule in das SALAM- Programm aufzunehmen.