Die Adolf-Reichwein-Schule nimmt an dem Projekt „ Erzählen, Zuhören, Weitererzählen“   teil. In der ersten Phase des zweijährigen Projekt kamen professionelle Märchenerzähler wöchentlich in die ersten Klassen, um die Sprachkompetenz der Kinder zu erhöhen. Parallel dazu wurden Lehrer als Märchen- und Geschichtenerzähler fortgebildet. Dieses Schuljahr nun startete der zweite Teil des Projekts. Die fortgebildeten Lehrer erzählen in einem festgelegten Rhythmus in den zweiten Klassen.

Mucksmäuschenstill und nachdenklich wurde es, als eine Lehrerin in der 2b erzählte, auf welche besondere Weise sie und ihre Familie früher Weihnachten feierten.

Viel gelacht wurde, als eine andere Kollegin während des Erzählens immer wieder in eine Tüte griff und ihre Kopfbedeckung fortwährend passend zur Geschichte änderte. Die Kinder durften sich zunächst Figuren wünschen, die in der Geschichte eine Rolle spielen sollten. Mit Bravour baute die Lehrerin die gewünschten Protagonisten in die Geschichte ein. Die Kinder kicherten, wenn ihre Figuren auftauchten. Die größten Lacher aber brachten die Kopfbedeckungen. Witzig, sagten die Kinder. „Du siehst witzig aus.“

  • 20150114_103633
  • 20150114_103909
  • 20150114_104007
  • 20150114_104111
  • 20150114_104359