Drucken

Wir sind ein Schulkindergarten für Erziehungshilfe im Adolf-Reichwein-Bildungshaus.
Der Schulkindergarten ist eine schulische Einrichtung. Träger ist die Stadt Freiburg und das Personal sind Angestellte des Landes Baden-Württemberg.

Der Schulkindergarten arbeitet mit Vorschulkindern im Alter von 3 Jahren bis zur Einschulung.
Eine Schulkindergartengruppe hat 10 Kinder und wird von einer Erzieherin betreut. Ergänzend arbeiten Sonderschullehrer/innen mit, die gemeinsam mit der Erzieherin gezielte Förderangebote für jedes Kind erarbeiten und durchführen.

Ein besonderer Schwerpunkt des Schulkindergartens ist die individuelle und gezielte Vorbereitung auf die Schule.

Den Schulkindergarten können Kinder besuchen, die einen besonderen Unterstützungsbedarf im Bereich der sozial-emotionalen Entwicklung haben.

Sollten Eltern, Kinderärzte, oder auch Pädagogen von Kindertageseinrichtungen zu der Einsicht gelangen, dass ein Kind einen besonderen Förderbedarf hat, der in einer Regeleinrichtung nicht hinreichend bearbeitet werden kann, kann ein Antrag auf Aufnahme in den Schulkindergarten gestellt werden.

Die Entscheidung, ob ein Kind einen sonderpädagogischen Förderbedarf hat, obliegt dem Staatlichen Schulamt, Freiburg. Die Entscheidung wird aufgrund dem vorliegenden, vom Sonderpädagogen erstellten Aufnahmebericht getroffen.

Der Schulkindergarten arbeitet eng mit der KiTa des Diakonievereins im Adolf-Reichwein-Bildungshaus zusammen.
Viele Aktivitäten werden für die Kinder beider Einrichtungen gemeinsam gestaltet und durchgeführt:
Theaterbesuche, Ausflüge, Feste, thematische Projekte, offene Spielangebote usw.